Anzeige zum großen Narrenringumzug

Narrenringumzug - nur 3 Euro für Besucher inkl. Shuttle
Werbeanzeige zum großen Narrenringumzug - anklicken zum Vergrößern

Narrenringumzug

Allgemeines zum Umzug

Zum Narrenringumzug in Höpfingen werden ca. 5.000 Umzugsteilnehmer, aus über 60 Vereinen und Gruppen erwartet - unterstützt von 25 Musikkapellen und Guggemusik-Gruppen.

Daneben rechnen die Veranstalter mit bis zu 10.000 Zuschauern, die sich entlang des Umzugswegs postieren um den bunten Gaudiwurm zu erleben. Für ein besonderes Highlight sorgt mit Sicherheit die 3-stündige Liveübertragung des Umzugs im SWR-Fernsehen.

Banner SWR-Fernsehen

Das Moderatorenteam Werner Mezger,  und Sonja Schrecklein werden live in Höpfingen dabei sein und die Übertragung kommentieren.

tl_files/artikel/Werner-mezger_small.jpg

Werner Mezger

Werner Mezger veröffentlichte bereits zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten zur Volkskunde mit Schwerpunkt Fasnet, über die er auch Aufsätze, Bändchen und Bücher für ein breites Publikum verfasste. Bekannt ist Mezger auch durch seine Rundfunk- und Fernsehsendungen über volks- und landeskundliche Themen. Seit 1992 ist er regelmäßiger Kommentator der Live-Übertragungen des Südwestrundfunks (SWR) aus der Fasnet.

(Quelle: Wikipedia)

Bild von Sonja Schrecklein

Sonja Schrecklein

1991 begann ihre Arbeit für das SWR Fernsehen. Sonja Schrecklein arbeitete fortan für die Nachrichtensendung Abendschau (seit 1994 die heutige Landesschau Baden-Württemberg) im Dritten. Dort wurde sie mit dem Landesschau-Mobil bekannt.

Im Sendeformat Treffpunkt berichtet Schrecklein als Straßenreporterin bei zahlreichen Live-Übertragungen wie zum Beispiel bei Fasnetsumzügen. In ihrer Laufbahn beim SWR moderierte sie die Musiksendung Mundart & Musik gemeinsam mit Uwe Hübner und dann den Fröhlichen Feierabend, erst mit Tony Marshall, heute mit Hansy Vogt. (Quelle: Wikipedia)

tl_files/artikel/motzkus.jpg

Gerd Motzkus

Gerd Motzkus, Ravensburger und Oberschwabe aus Überzeugung.

1987 dann bekommt er das Angebot, in bei der gerade neu entwickelten Treffpunkt-Sendung mitzuarbeiten und hier fand er seine Berufung. Als bodenständiger Redaktionsleiter lebt er Feste und Bräuche am liebsten selbst und das Berichten vom Ereignissen wie Oldtimertreffen oder der Fasnet macht ihm geradezu närrische Freude. Seine oberschwäbische, barocke Lebensweise drückt sich inzwischen auch in seinem Äußeren aus - klar, dass er sich beim Rutenfest in Ravensburg am wohlsten fühlt. (Quelle: SWR)

Details zum Ablauf

  • Aufstellungsbeginn für Umzugswagen ab 09:30 Uhr - siehe Lageplan
    Bitte beachten: Sperrung der Zufahrten nach Höpfingen bereits ca. 10:00 Uhr
  • 12:00 Uhr: Zugstart an der Watzlikstraße
  • 13:30 Uhr: Beginn der TV-Übertragung an der Kirche
    Das bedeutet, der erste Umzugsteilnehmer muss pünktlich um 13:30 Uhr an der Kirche sein

Private Park- und Stellplätze im Ortskern:

Sperrung der öffentlichen Parkflächen entlang des Umzugsweges und den Rettungslinien am 27.2. - auch der Festplatz vor der Festhalle muss am 27.02. bereits am frühen morgen geräumt sein.

Bis 10:00 Uhr können private Parkflächen im Ortsgebiet erreicht werden. In besondern Fällen können Sonderzufahrtsausweise zugeteilt werden - weitere Informatione hierzu werden zeitnah veröffentlicht.



Anfahrt & Parken

Höpfingen direkt wird nicht für Besucher anfahrbar sein - allerdings wird speziell für das Narrentreffen und den Umzug am Sonntag ein Shuttledienst zur Verfügung gestellt. 

Dieser Shuttledienst bringt alle Besucher aus Hardheim und Walldürn direkt nach Höpfingen und wieder zurück. Ausgewiesene Parkmöglichkeiten wird es an verschiedenen Stellen in Walldürn und Hardheim geben - für Details schauen Sie bitte auf den Lageplan. Daneben besteht die Möglichkeit überall in Walldürn und Hardheim öffentliche Parkplätze und Parkmöglichkeiten anzufahren und dann den Shuttleservice nach Höpfingen zum Umzug zu nutzen.